body Food Health

Naschen ohne schlechtes Gewissen – die Schokolade ohne Zucker

Wusstet ihr das Zucker circa 404 kcal pro 100 Gramm beinhaltet. Wahrscheinlich ist das schon einigen von euch bewusst gewesen. Aber dass es so viel ist habe ich letztens erst irgendwo gelesen. Da ich aber Süßigkeiten liebe und trotzdem dadurch im Gesicht eine gut erkennbare T-Zone bekomme, habe ich mich mal mehr mit dem Thema Zucker beschäftigt. Neben Gewichtszunahme kann eine sehr zuckerhaltige Ernährung auch Diabetes und Bluthochdruck nach sich ziehen. Das ist ja auch nichts was man sich wünscht. Vielleicht sollte ich einfach auf Süßigkeiten verzichten, dachte ich mir. Ich möchte ja nun jetzt sowie so gesünder leben und essen… dann passt das ja! Aber das war mir dann doch zu strikt. Wer sich alles verbietet, landet in einem Jojo Effekt und das ist nie der Sinn der Sache. Man könnte Süßigkeiten zu essen also reduzieren und wenn man sie mal isst das Ganze zelebrieren! Das hörte sich in meinem Kopf schon viel besser an und ich machte mich auf die Suche.


Gibt es vielleicht auch Schokolade ohne Zucker? Auf Schokolade kann ich nämlich nicht verzichten! – Das war mein Gedanke und deshalb suchte ich ganz gezielt nach Schokolade. 
So wurde ich auf die Franz Krönner Konditorei in Garmisch-Partenkirchen aufmerksam. Die machen nämlich selber Schokolade in den verschiedensten Sorten und alles ohne Zucker. Das wollte ich selber mal testen und bekam einige Tafeln zugeschickt. Mit dem ein oder anderen Geschmack hätte ich gar nicht gerechnet. Aber der Reihe nach. Denn die wichtigste Frage war – was heißt eigentlich genau ohne Zucker? 

Damit die Schokolade trotzdem schmeckt ist ein Zuckerersatzstoff darin enthalten und zwar Maltit. Maltit enthält viel weniger Kalorien als Zucker und lässt den Blutzuckerspiegel weniger stark ansteigen. Da sie Karies in der Regel nicht fördern, werden solche sogenannten Zuckeralkohole häufig übrigens auch in Kaugummis, Zahnpasta und anderen Zahnpflegemitteln verwendet. Ich finde dass der Eigengeschmack viel geringer ist als bei Stevia. Der Unterschied zu Tafeln mit normalem Zucker war gar nicht so groß wie vermutet. 


Aber was meinte ich denn mit den Geschmäckern die ich nicht erwartet hätte? Wie ihr schon von den Bildern sehen könnt, gibt es eine Vielzahl an Variationen. Von den ü
blichen Vollmilch und Zartbitter Schokoladen Sorten gibt es bei der Krönner Konditorei nämlich auch noch ausgefallene mit Ingwer, Senf, Himbeere oder Cranberries. Da ist wirklich für jeden was bei. Vor allem für die, denen die normale Vollmilch Schokolade manchmal zu langweilig ist.


Die Schokoladentafeln sind deshalb besondere Geschenke, denn einige Sorten haben die meisten Leute nämlich noch nie gegessen. Man kann die Schokolade online  bestellen kann oder als Mitbringsel aus dem Urlaub mitbringen, wenn man in Garmisch-Partenkirchen in dem Café vorbei schaut.  Mit den durchschnittlich 4 Euro sind die Schokoladentafeln natürlich nicht so preiswert wie vom Discounter, dafür aber vor Ort selbst gemacht, ohne Zucker und oben drein exotische und neue Geschmacksrichtungen. Ich finde das schmeckt man auch! Und das schlechte Gewissen bleibt zusätzlich aus. 😉


So kann man auch Süßigkeiten wie Schokolade in den gesunden Lebensstil und Ernährungsplan mit einbauen.
Ich habe für euch auch ein kleines Gewinnspiel: wenn ihr eure Schokoladen – Lieblingssorte in die Kommentare unter diesem Blogpost schreibt, dann könnt ihr eine kleine Überraschung gewinnen, die sehr wahrscheinlich schokoladig sein wird 😉 !! Ich bin gespannt was ihr am liebsten isst! 

Wenn ihr euch selber Schokoladen holen wollt, dann besucht die Konditorei doch einfach online.
Es gibt sogar vegane Schokolade und andere Süßigkeiten:

Zur Webseite:  https://chocolatier-kroenner.de/ 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Linni
    09/09/2017 at 17:16

    Hallo Lina,
    das klingt doch super. Ich versuche auch immer den Zucker wegzulassen, aber klappt nicht immer so gut 😀

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • Reply
    Anne
    10/09/2017 at 07:13

    Ich liebe Nuss und Schokolade mit KakaoNibs. Und die Seite werde ich garantiert mal besuchen. Bin ein absoluter Schokaholik.

  • Reply
    Nathalie
    10/09/2017 at 14:14

    das klingt nach einer super leckeren Alternative zu herkömmlicher Schokolade und gut sehen die Tafeln auch aus!
    Zucker komplett zu meiden ist heutzutage fast unmöglich, aber ich finde es gut hier und da darauf zu achten.
    Ich esse meist nur zartbitterschokolade, am liebsten mit chilli oder meersalz verfeinert, da ich Milch in jeglicher Form meide. 🙂

    liebe Grüße,
    Nathalie

  • Reply
    Lisa
    10/09/2017 at 19:13

    Dieser Post kommt gerade richtig, ich versuche nämlich auch den Zuckerkonsum herunterzuschrauben und diese Schokolade klingt nach genau dem, was mir gefallen würde! Das würde ich gerne auch ausprobieren.
    Ich bin ja echt so ein Basic-Schokoladenliebhaber und greife am liebsten zu Vollmilch aber bei diesen ausgefallenen Variationen würde ich gern mal mutig sein und Ingwer ausprobieren. 🙂

    Sehr schöner Post, toll geschrieben. 🙂

    Ganz Liebe Grüße,
    Lisa

  • Reply
    Amely Rose
    11/09/2017 at 12:38

    Ich gehöre ja zu den Menschen die bei „naschen ohne schlechtes Gewissen“ das Gesicht verziehen 🙂
    Aber die Schokolade sieht wirklich so unglaublich lecker aus.
    Danke für das tolle Review. Ich versuche gesünder zu essen, sport zu machen und das täglich und habe auch schon 13 Kilo abgenommen aber gerade wenn all die anderen naschen hat man dann heißhunger, jetzt weiß ich was ich naschen kann 😀

    schau gerne auf meinem Blog vorbei und auf INSTAGRAM

  • Reply
    Nadine Rack
    11/09/2017 at 21:14

    Das hört sich wirklich total super an und jetzt hab ich richtig Lust auf ein Stück Schokolade bekommen !
    Ein super Post Liebes!
    Liebste Grüße,
    Nadine

    https://www.naraloves.de

  • Reply
    Denise
    13/09/2017 at 08:42

    Das hört sich mega lecker an
    Schokolade essen ohne schlechtes Gewissen
    Meine Lieblingssorte ist weise Schokolade mit crispies.
    Lg Denise

  • Reply
    Eve
    13/09/2017 at 13:07

    Das ist ja spannend! Ich bin zum Glück überhaupt nicht so der Süßigkeiten-Fan, aber für alle Naschkatzen sind das ja mal gute Neuigkeiten! Bei mir kommt nur ab und zu Zartbitterschokolade (am besten 99 %) auf den Tisch, aber so eine Tafel hält dann auch Monate, hihi.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  • Reply
    Kati
    14/09/2017 at 10:03

    Oh das klingt lecker… Die würde ich allerdings mit niemandem teilen… Alles meins… hahaha
    LG, Kati http://www.kuchenkindundkegel.de

  • Leave a Reply